Ihre Website bringt Ihnen keine Kunden? So vermeiden Sie typische Fehler.

Sie haben vielleicht schon viel Geld für Ihre Website ausgegeben. Diese Investition soll sich natürlich lohnen. Ihre Seite soll Ihnen regelmäßig neue Besucher bringen und sie dazu bewegen, auf Ihr Angebot zu reagieren.

 

Häufige Fehler

Doch viele Websites erzielen nicht die erwünschte Wirkung. Oft liegt das am Text. Ist auch Ihre Website nicht so erfolgreich, wie Sie es sich wünschen? Vielleicht enthält sie eine der folgenden Stolperfallen.

 

Stolperfalle Nr. 1: Sie haben auf das Design mehr Wert gelegt als auf den Text. 

Ihre Website ist schön anzusehen, glänzt mit einem eleganten Design und hat sicher eine Menge Geld gekostet. Dennoch bleibt die Wirkung aus. Woran das liegt? Ihre Kunden interessieren sich nicht für das Design.

 

Ihr Kunde möchte wissen,

  • ob Sie sein Problem lösen können.
  • welche Vorteile Sie ihm zu bieten haben.
  • warum er Ihr Angebot und nicht das eines Mitbewerbers annehmen soll.

 

Selbst das schönste und teuerste Design kann diese Fragen nicht beantworten. Das bedeutet: Die Texte entscheiden darüber, ob aus einem Besucher ein Kunde wird.

Doch genau das berücksichtigen die meisten Firmen-Websites nicht und verschenken so viel Umsatz. Die Texte sind oft belanglos und reden am Kunden vorbei. Das heißt auch: Wenn Sie in gute Texte investieren, sind Sie vielen Ihrer Mitbewerber weit voraus.

 

Stolperfalle Nr. 2: Die Texte sind nur für Suchmaschinen geschrieben. Nicht für den Kunden.

Wahrscheinlich ist Ihre Website für Suchmaschinen optimiert. Das bedeutet: Sie bekommen mehr Besucher für Ihre Internetpräsenz. Oft hört man, Suchmaschinenoptimierung sei das Wichtigste.

Doch das allein genügt nicht: Wenn ein Kunde ein Geschäft betritt, ist dies nur der erste Schritt zum Verkauf. Ebenso ist Suchmaschinenoptimierung nur der Anfang.

Oft liest man suchmaschinenoptimierte Texte, die nur wenige wichtige Informationen enthalten, aber massenhaft Keywords (Schlüsselwörter). Keywords sind Suchbegriffe, die ein Internetnutzer in eine Suchmaschine eingibt.

Solche Texte können Ihrem Image schaden: Denn sie sind oft schwer lesbar und ihr Stil wirkt holprig. Für die Leser haben sie keinen Nutzen: Denn diese suchen nach hochwertigen, aussagekräftigen Inhalten. Die Besucher Ihrer Website erwarten von Ihrem Unternehmen eine professionelle und attraktive Selbstdarstellung.

SEO-Techniken müssen außerdem vorsichtig und klug eingesetzt werden. (SEO = Abkürzung für Suchmaschinenoptimierung/Search Engine Optimization). Suchmaschinen lassen sich nicht gerne überlisten: Denn sie wollen gute und hochwertige Inhalte aufspüren. Erinnern Sie sich noch daran, was dem bayerischen Autohersteller BMW 2006 passiert war? Er wurde von Google kurzerhand aus dem Suchindex entfernt, nachdem er versucht hatte, die Suchergebnisse zu manipulieren.

Wenn Sie Ihren Besuchern interessante Texte präsentieren, verbessert sich Ihre Position in den Suchergebnissen. Sie sind dann nicht mehr auf die allerneuesten SEO-Techniken angewiesen. Denn diese veralten schnell. Wenn Sie sich nur darauf verlassen würden, müssten Sie immer wieder für viel Geld Ihre Website überarbeiten lassen. Mit hochwertigen Texten kommen Sie also auch finanziell viel besser weg. Langfristig sind sie sogar eine besonders preiswerte Werbemaßnahme.

 

Stolperfalle Nr. 3: Sie und Ihre Mitarbeiter finden die Texte gut und verständlich. Der Kunde nicht.

Sie selbst kennen Ihr Angebot, Ihre Dienstleistung oder Ihre Produkte natürlich ganz genau. Der Kunde braucht jedoch viele Informationen. Für ihn erklärt sich nicht alles von selbst. Deshalb ist es sinnvoll, die Texte einmal aus Kundensicht zu betrachten.

Wenn die Besucher Ihrer Website Ihre Texte nicht verstehen, werden sie sich mit Ihrem Angebot nicht weiter beschäftigen. Denn sie fühlen sich dann überfordert, gelangweilt oder – im schlimmsten Fall – als Käufer unerwünscht. Eine gute Website bietet den Besuchern genug Informationen, damit Sie das Angebot richtig einschätzen können.

 

Stolperfalle Nr. 4: In der Kürze liegt nicht immer die Würze.

Natürlich wollen die Kunden auf Ihrer Website keine langen Aufsätze lesen. Doch oft findet man Texte, die zu kurz sind. Wichtige Informationen fehlen oder werden nur stichwortartig abgehandelt. Viele Fragen bleiben offen. In dem Besucher weckt das ein Gefühl der Unsicherheit. Wenn er zu wenig Informationen erhält, können Sie nicht sein Vertrauen gewinnen.

 

Stolperfalle Nr. 5: Sie haben sich an den Websites Ihrer Wettbewerber orientiert. 

Warum das eine Stolperfalle ist? Weil Sie sich doch eigentlich von den Wettbewerbern abheben möchten. Sie möchten Ihren Besuchern zeigen, dass Ihr Angebot etwas Besonderes ist. Das gelingt nicht, wenn Ihre Website sich liest wie die Seite eines beliebigen Wettbewerbers.

Genauso ist es aber in einigen Branchen. Man liest überall dieselben Phrasen und dieselben hochtrabenden oder komplizierten Formulierungen. Erfolg haben Sie, wenn Sie es besser als die anderen machen. Gute, individuelle Texte machen sich schnell bezahlt.

 

Was tun, wenn die Website nicht genug Kunden bringt?

Dann brauchen Sie vor allem gute, interessante und ansprechende Texte. Ihre Kunden sollen die Informationen finden, die für ihre Kaufentscheidung wichtig sind.

 

Wollen Sie mit besseren Texten mehr Kunden gewinnen?

Gerne berate ich Sie und erstelle Ihnen ein kostenloses und unverbindliches Angebot. Ein erster Schritt ist ein Website-Check: Ich analysiere das Potential Ihrer Website und suche nach Verbesserungsmöglichkeiten. Dann entwickele ich ein Konzept für Ihre Texte und schreibe diese neu. Interessiert? Schreiben Sie mir eine E-Mail: info@andrea-neuhaus.net